Welche Hausmittel bei einer Mandelentzündung?

Speiseeis wirkt kühlend und eignet sich gut, um Schluckbeschwerden zu lindern.
Speiseeis wirkt kühlend und eignet sich gut, um Schluckbeschwerden zu lindern.

Am besten nehmen Personen mit starken Halsschmerzen besonders weiche Nahrung zu sich, die nicht besonders scharf gewürzt ist.

Kühle Getränke
Auch kühle Getränke (Salbei- oder Kamillentee) und Speiseeis eigenen sich gut, um die Schluckbeschwerden ein wenig zu lindern. Vorsicht ist bei Milchprodukten geboten, weil hierdurch die Schleimproduktion angeregt werden könnte, was von vielen Betroffenen als sehr unangenehm empfunden wird.

Gurgeln mit Salzwasser
Das Gurgeln mit lauwarmem Salzwasser spült die Beläge von den Schleimhäuten und wirkt entzündungshemmend.

Wadenwickel bei Fieber
Bei hohem Fieber sind Wadenwickel angebracht. Allerdings sollten fiebersenkende Maßnahmen erst bei Temperaturen über 38,5 °C durchgeführt werden, um die körpereigene Abwehr nicht zu stören.

Quarkwickel zur Schmerzlinderung
Einige Betroffene empfinden um den Hals gelegte Quarkwickel als schmerzlindernd. Hierzu streicht man Quark mit Zimmertemperatur etwa einen Zentimeter dick auf ein Baumwolltuch und legt dieses für etwa 20 Minuten um den Hals.

Sämtliche Hausmittel sollten allerdings immer nur begleitend zur vom Arzt verordneten Therapie zum Einsatz kommen.